Mo

26

Jun

2017

Die kleine grüne Hölle öffnet für RCH-Motorsportfreunde am 13.07.2017 ihre Tore

Hallo Motorsportfreunde im RC Haltern,

am Donnerstag, dem 13.07.2017 um 17:30 Uhr (Einweisung / Start ab spätestens 18:00 Uhr) wollen wir Euch die Möglichkeit geben, den gesamten Verkehrsübungsplatz (VÜP) inkl. der Asphaltflächen des Sicherheitstrainingsbereichs (SHT) genauer kennen zu lernen.

Einige von Euch waren sicher früher selbst als Führerscheinanwärter oder mit dem eigenen Nachwuchs im Bereich des VÜP unterwegs. Andere haben vielleicht sogar schon ein Sicherheitstraining in RE absolviert oder den SHT-Bereich vor einigen Wochen im Sportmodus kennen gelernt.

In der Arbeitsgruppe PKW suchen wir schon länger die Möglichkeit nach einem sportlicheren Trainingskonzept, welches ohne Wasserhindernisse und Hydraulikplatte auskommt und individuell auf eher sportlich ambitionierte Fahrer zugeschnitten ist.
Um hierzu wertvolle Rückmeldungen über den Spaßfaktor, Schwierigkeitsgrad und Gefahrenquellen zu erhalten, laden wir Euch in "unsere kleine grüne Hölle" ein, welche am 13.07.2017 über die gesamte Platzanlage des VÜP/ SHT führt.

Unsere kleine grüne Hölle zeichnet sich durch variable Parcoursmöglickeiten mit bis zu 1900 m Streckenlänge mit vielen interessante Kurven, einigen Auf- und Abfahrten, aber auch durch einige nicht unkritische Stellen mit Bordsteinkanten, Bäumen und Sträuchern in Asphaltnähe und wechselnden Fahrbahnoberflächen aus.
Ich muss natürlich spätestens an dieser Stelle der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass der Rallye Club Haltern e.V. im Falle eines Schadenseintritts zu Eurem Nachteil, keine Kosten übernimmt.

Auf "unnötigen Lärm" ist daher im Hinblick auf einige kritische Nachbarn in unmittelbarer Nähe der Platzanlage (45661 RE, Vinckestraße) grundsätzlich zu verzichten. Der fahrpraktische Anteil endet somit spätestens um 20:00 Uhr.

Basti und ich haben uns in Absprache mit Martin die Mühe gemacht, die Steckenführung in die beigefügte Luftbildaufnahme einzuzeichnen.

In ein paar Stündchen wird Euch Basti zusätzlich mit gewohnt schmackhaften Bildern auf den Streckenverlauf durch unsere kleine grüne Hölle im Herzen des Ruhrgebiets einstimmen die nur für Euch am 13.07.2017 ihre Tore öffnet.

Ich bitte um Steuerung in den einzelnen RCH-Sportbereichen.

Wir hoffen, Ihr seid dabei!
Mit sportlichem
Gruß
Stefan, Basti und Martin

www.rc-haltern.de

 

Für den RC Haltern e.v.
Stefan, Basti und Martin

Mi

21

Jun

2017

Haltener peilen Endläufe an

Mi

21

Jun

2017

Clubslalom im RC Haltern am 15.10.2017

Hier der offizielle Flyer zum Clubslalomlauf des Rallye Club Haltern e.V. im ADAC

 

 

RCH Flyer Slalom 06-217.pdf
Adobe Acrobat Dokument 837.8 KB

 

 

Das Nennformular für den Clubslalom

 

 

Clubslalom Nennformular 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Di

20

Jun

2017

Nur einer schaffte es in Herten aufs Treppchen

Di

06

Jun

2017

Ortsclubmitglieder-Treff anlässlich des ADAC GT Masters am Nürburgring

doc03311320170602064840.pdf
Adobe Acrobat Dokument 725.1 KB
doc03311420170602064850.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
doc03311220170602064827.pdf
Adobe Acrobat Dokument 830.3 KB

Fr

19

Mai

2017

UPDATE - Assistenten bei ADAC Westfalen Großveranstaltung gesucht

Helferaufruf Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 259.6 KB
Helferaufruf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.8 KB

Bei Interesse bitte bei mir via E-Mail / Mobil bis zum 26.03.2017 melden.
Ich sammle alle Freiwilligenmeldungen und gebe sie dann geschlossen an die zuständige Stelle weiter.

Die Teamleiter werden gesondert in Kenntnis gesetzt.

 

 

Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

Fr

19

Mai

2017

ADAC Technikseminar 2017

Hallo Ortsclubmitglieder, 

 

wer hat Interesse am Samstag, dem 01.07.2017 in der Zeit von 10:00 Uhr - ca. 13:45 Uhr an einem Technik-/Reifenseminar des ADAC Westfalen e.V. in Dortmund teilzunehmen?

 

Das Seminar sollte bereits im letzten Jahr stattfinden, wurde dann jedoch seitens des ADAC Westfalen e.V. abgesagt. 

 

Berechtigt sind 2 Mitglieder pro ADAC- Ortsclub. Ein Imbiss wird während des kostenlosen Seminars gereicht. 

 

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir bis zum 15.06.2017 (Tel./E-Mail).

Ich werde die Anmeldungen dann zusammen an den ADAC Westfalen weiterleiten. Ich bitte daher von selbstständigen Meldungen an den ADAC Westfalen abzusehen. 

 

Sollten mehr als 2 Meldungen eingehen, entscheidet das Losverfahren. 

 

Wichtiger Hinweis für Trainer/FSZ:

Auf Nachfrage wurde im letzten Jahr mitgeteilt, dass ein ca. 3,5 stündiges Technikseminar nicht im Sinne der pädagogischen Pflicht zur Anrechnung eines Workshops für ADAC-Trainer berücksichtigt wird. 

 

Ich bitte um entsprechende Steuerung im eigenen Sportbereich/Teamleiter RCH. 

 

Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche. 

 

Für den RC Haltern e.V.

Stefan Nowicki

ADAC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.0 KB
Anmeldeformular
ADAC 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 804.7 KB

Fr

19

Mai

2017

ADAC Familienwochenende + dmsj Jugendtage am 26.-27.08.2017

Sehr geehrte 1.te Vorsitzende,  

Sehr geehrte Jugendleiter/innen der Ortsclubs, 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

 

am 26. + 27. August 2017 findet im Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen das diesjährige ADAC Familienwochenende und die dmsj-Jugendtage statt.  

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden im Park zahlreiche Aktionen zum Auszuprobieren und Erleben rund um die Themen ADAC, dmsj-Motorsport und Freizeit angeboten. Zusätzlich werden verschiedene Fahrzeuge des ADAC, u.a. der ADAC Event-Truck, ADAC Straßenwachtfahrzeuge, ADAC Stauberatermotorräder, sowie diverse Fahrzeuge des Rallye & Junioren Slalom an verschiedenen Standorten vor Ort präsentiert. 

 

Neben Trial-Show, Trial zum Auszuprobieren, Motocross-Demonstrationsfahrt, Kart-Slalom zum Selbstfahren, Kart-Slalom mit Anhänger warten der ADAC Überschlagssimulator, die Formel-1 Rennsimulatoren auf die Besucher des Parks. 

 

An beiden Tagen wird zusätzlich eine kostenlose Geocaching GPS-Tour im Movie Park Germany mit zahlreichen Gewinnen für die besten Teams angeboten. 

 

Mehrere Infostände zu verschiedenen Themen Mitgliedschaft, Motorsport, Inklusion, Umwelt, Urlaub, Freizeit, Ehrenamt und zur Aktion „Sicher im Auto“ versorgen alle Besucher mit aktuellen Informationen. 

 

Tickets für diese Veranstaltung sind nur im Vorverkauf in allen ADAC Geschäftsstellen und 

ADAC Vertretungen in NRW oder telefonisch unter 0231-5499-333 erhältlich. 

Sonderpreis: 20 € p.P.* (statt bis zu 41 € p.P.) 

 

*Tickets nur gültig am 26. oder 27. August 2017. Nicht gültig in Verbindung mit anderen Angeboten.

Alle Informationen und Termine finden Sie auch auf unserer Internetseite www.adac-clubleben.de. 

Dort können Sie den Flyer und das Plakat zu der Veranstaltung auch direkt in digitaler Form herunterladen. Sollten Sie weiteres gedrucktes Werbematerial für diese Veranstaltung benötigen, können Sie dieses gerne bei uns bestellen.  

 

Melden Sie uns Ihren Bedarf bitte mit beigefügtem Formular bis zum 31. Mai 2017 

per E-Mail: rainer.janke@wfa.adac.de oder per Fax: 0231-5499-6253. 

ADAC_FamilienWE_dmsj_Flyer_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 664.5 KB
ADACFamilienWE_Werbematerial_OC_16052017
Adobe Acrobat Dokument 34.5 KB

 

Für den RC Haltern e.V.

Stefan Nowicki

So

16

Apr

2017

ADAC Ortsclubtreff beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen v. 25. bis 28.05.2017

Hallo Motorsportfreunde im RC Haltern e.V.,

anbei die Einladung zum ADAC Ortsclubtreff / 24h-Rennen vom 25.05.2017 - 28.05.2017 auf dem Nürburgring.

Bei Interesse meldet Euch bitte direkt bei Frau Collins und bei mir, damit wir die Bestellungen sammeln und gemeinsam seitens des RC Haltern versenden können.

Von daher ziehe ich den Anmeldeschluss auf den 08.05.2017 vor, damit wir wie vom ADAC Nordrhein e.V. gewünscht, die Sammelbestellung veranlassen können.

Bitte vergesst nicht die Ticketkategorie, sowie die Anzahl der kostenpflichtigen Ticketbestellungen anzugeben. Bitte nutzt hierzu einfach die beigefügte Anmeldung, die Ihr gerne handschriftlich ausfüllen könnt. Scannt diese bitte ein oder fotografiert sie ab und sendet Sie uns direkt zu:

n.collins@adac-fsz-westfalen.de
snowicki71@gmail.com

Zwecks Rückfragen von unserer Seite, gebt bitte Eure aktuelle Mobil-Nr. und E-Mail Adresse an, damit wir Euch schnellstens erreichen können.

Ich bitte um Bekanntgabe/Sammlung im eigenen Sportbereich.

Die Einladung zum OC-Treff wird zusätzlich auf www.rc-haltern.de veröffentlicht.

Bei allg. Rückfragen von Eurer Seite, ruft einfach kurz durch.

Gruß und bis bald,
Stefan

Mobil: 0174 9491000
Mail: snowicki71@gmail.com

 

doc03167720170411063918.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Hallo Motorsportfreunde im RC Haltern e.V.,

anbei die Einladung zum ADAC Ortsclubtreff / 24h-Rennen vom 25.05.2017 - 28.05.2017 auf dem Nürburgring.

Bei Interesse meldet Euch bitte direkt bei Frau Collins und bei mir, damit wir die Bestellungen sammeln und gemeinsam seitens des RC Haltern versenden können.

Von daher ziehe ich den Anmeldeschluss auf den 08.05.2017 vor, damit wir wie vom ADAC Nordrhein e.V. gewünscht, die Sammelbestellung veranlassen können.

Bitte vergesst nicht die Ticketkategorie, sowie die Anzahl der kostenpflichtigen Ticketbestellungen anzugeben. Bitte nutzt hierzu einfach die beigefügte Anmeldung, die Ihr gerne handschriftlich ausfüllen könnt. Scannt diese bitte ein oder fotografiert sie ab und sendet Sie uns direkt zu:

 

n.collins@adac-fsz-westfalen.de
snowicki71@gmail.com

 

Zwecks Rückfragen von unserer Seite, gebt bitte Eure aktuelle Mobil-Nr. und E-Mail Adresse an, damit wir Euch schnellstens erreichen können.

Ich bitte um Bekanntgabe/Sammlung im eigenen Sportbereich.

Die Einladung zum OC-Treff wird zusätzlich auf www.rc-haltern.de veröffentlicht.

Bei allg. Rückfragen von Eurer Seite, ruft einfach kurz durch.

Gruß und bis bald,
Stefan

Mobil: 0174 9491000
Mail: snowicki71@gmail.com

doc03167720170411063918.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

1. freies Training der Rennkartgruppe am Ostermontag mit besonderen Feature

 

Hallo Motorsportfreunde im RC Haltern, 

anlässlich unseres nach Jahren 1. freien und offiziellen Trainingstages der Rennkartgruppe am Ostermontag, den 17.04.2017 ab 11:00 Uhr, möchte ich Euch auf ein paar besondere Features aufmerksam machen.

Basti Kahlen und meine Wenigkeit bieten allen bisher -nicht kartinfizierten- Mitgliedern des Sportbereichs im RC Haltern an, ein paar Testrunden im Rennkart (Tony Kart mit ca. 30 PS) zu drehen.

Hierzu solltet Ihr mindestens 13 Jahre alt sein, von der Körpergröße in unser Kart passen und unbedingt die Zustimmung eines Elternteils haben.
Bitte vergesst daher nicht, einen eigenen Helm und Handschuhe mitzubringen.
Zur Not könnt Ihr auch einen Helm von uns bekommen, ist jedoch aus vielerlei Hinsicht nicht wirklich zu empfehlen.

Das Streckenlayout wird sich entgegen der bisherigen Zusammenkünfte ein wenig verändern. Wir wollen ein paar zusätzliche Kurven verbauen um unseren Rundkurs noch attraktiver zu gestalten. Von daher bitte wir Euch bereits jetzt, den Rundparcours der keine Variationsmöglichkeiten zulassen wird, in jedem Fall einzuhalten!
Zum Abschluss könnt Ihr Euch den geplanten Streckenverlauf schon einmal einprägen. Basti hat die Strecke für Ostermontag auf Grundlage einer Luftbildaufnahme bereits für Euch visualisiert.

Weiterhin bieten Kai Brannhoff und ich Euch an diesem Tag zusätzlich die Möglichkeit, bei trockenen Witterungsbedingungen, ein professionelles Nitro-RC-Car (Mugen MRX5) / VG8 im Maßstab 1:8 über unsere Modellrennstrecke zu bewegen. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit dieser Nitro-RC-Cars liegt bei ca. 100 km/h.

Diese Aktionen sollen auch ein Dankeschön an die Motorsportgruppe sein, die die Rennkartgruppe seit 2015 fest in Ihr Jahresausklangprogramm aufgenommen hat. Von daher hoffen wir natürlich auch auf Gäste aus der Motorsportgruppe.

Selbstverständlich können wir das Angebot nur so lange aufrecht erhalten, wie uns dies das eingesetzte Material ermöglicht;-).

Um auch das kulinarische Miteinander nicht außer Acht zu lassen, treffen wir uns von ca. 13:30 Uhr - 14:30 Uhr auf der Terrasse vor dem Schulungsgebäude bzw. in der Cafeteria je nach Wetterlage und laden Euch zu Bratwurst vom Grill mit kleinen Beilagen ein.

Wir würden uns sehr freuen, Euch im Rahmen der gesamten Rennkartgruppe am 17.04.2017 ab 11:00 Uhr auf der Platzanlage des Rallye Club Haltern begrüßen zu dürfen.

Erlebt den RC Haltern in zwei schnellen und sehr speziellen Motorsportarten am Ostermontag bei hoffentlich gutem Wetter!!!

Falls Ihr Fragen haben solltet, wendet Euch einfach an Kai, Basti oder mich.


 

 

Für den RC Haltern e.V.,
Stefan

Weitere Information zur neuen ADAC Kart Academy

Hallo Jugendgruppe, Rennkartgruppe, Auto-Slalom, Team Rehberg, der Vollständigkeit halber, reiche ich folgende E-Mail der ADAC Kart Academy 2017 weiter:

 

"Sehr geehrte Motorsportfreunde, beigefügt eine weitere Information zur neuen ADAC Kart Academy."

ADAC Kart Academy_Exp._Day.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.8 KB

ADAC Kart Academy – ein neues Förderprojekt für den Nachwuchs

 

Sehr geehrte Motorsportfreunde,


Mit der ADAC Kart Academy ermöglicht der ADAC  gemeinsam mit seinen Partnern ein direktes Sprungbrett in den Automobilsport, wie beispielsweise die ADAC Formel 4. In der Premierensaison der ADAC Kart Academy sind fünf Veranstaltungen im Rahmen des ADAC Kart Masters, der Deutschen Kart Meisterschaft (DKM) und des Kart-WM-Laufes in Wackersdorf geplant. Die jungen Nachwuchstalente im Alter zwischen 12 und 14 Jahren treten an den Rennwochenenden auf identischen Karts gegeneinander an.

Die einheitlichen Karts werden von der Firma OTK Germany zur Verfügung gestellt und zu den Rennstrecken transportiert. Vor dem Saisonstart werden die Karts nach dem Zufallsprinzip zugeteilt, die Chassis werden individuell auf die Fahrerinnen und Fahrer eingestellt. Die Betreuung an den Rennstrecken kann vom eigenen Team erfolgen oder nach Vereinbarung von OTK Germany übernommen werden. Zum Einsatz kommen Karts aus der Klasse OK-Junior von Typ Exprit mit Motoren von Vortex, dazu sind Einheitsreifen vorgesehen. Die Teilnehmeranzahl ist auf 34 Fahrerinnen und Fahrer beschränkt.

Der ADAC ergänzt die neue ADAC Kart Academy mit einem umfangreichen Förderprogramm, in dem der Kart-Pilot mit dem größten Talent in den Automobilsport aufsteigen und sich in der ADAC Formel 4 beweisen kann. In einer Sichtung am Ende der Debütsaison der ADAC Kart Academy im Rahmen der Kart-Weltmeisterschaft in Wackersdorf (9./10. September) qualifizieren sich die zwei besten Fahrer für das ADAC Kart Junior Team und starten 2018 mit finanzieller Unterstützung in der nächsthöheren OK-Kategorie. Beide Förderkandidaten kämpfen dann weiter um ein Fördercockpit in der ADAC Formel 4. Bei der Sichtung werden die drei besten der Jahreswertung der ADAC Kart Academy 2017 berücksichtigt sowie zwei weitere Fahrer, die von einer Jury ausgesucht werden.

Das Konzept der ADAC Kart Academy, dem Nachwuchs einen unkomplizierten Zugang zum Motorsport zu ermöglichen setzt der ADAC mit einem nachhaltigem Förderprogramm nun konsequent fort.

Weitere Informationen (Reglement, Termine etc.) und die Einschreibung sind online unter https://www.adac-motorsport.de/adac-kart-academy/de/ einsehbar.

ADAC Kart Academy_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.2 KB

 

 

Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

Danksagung auf Motorsportart


Als dem Aufruf von Daniel Kaiser und Stefan Nowicki gut 30 Mitglieder aus dem Rallye Club Haltern e.V. (Rennkart/Jugendgruppe/Auto Motorsport und Modellsport) folgten, um das bisher mit Abstand größte Event in Recklinghausen mit knapp 500 Supercars durchzuführen, war die Freude über die Freiwilligenmeldungen aus der Clubgemeinschaft bei den Organisatoren riesig -  Rallye Club Haltern pur.
Zusätzlich ließen es sich auch Freunde des RC Halten nicht nehmen (Helmut Lampart, Wilhelm Döring und Patrick Collins), ebenfalls ihre Hilfe anzubieten, wodurch gerade die Verkehrsregelung innerhalb und außerhalb des Aktivbereichs und der Vorstartbereich professionell besetzt werden konnte.
Das Organisationsteam führte samt Eventteam das für unmöglich gehaltene Event mit Auszeichnung des Auftraggebers (Herrn Ladage) durch: knapp 500 Fahrzeuge inkl. Ein-/Ausfahrt, Briefing im Vorstarbereich und den für jeden Teilnehmer gezeiteten Handlingsparcours in 4,5 Stunden.

Um den eingesetzten Helfern zu danken, entschloss sich der Vorstand, alle Helfer des Events zum gemeinsamen Indoorkartrennen am 25.01.2017 um 18:30 Uhr nach Herne/Monza einzuladen.

Bevor wir Euch nun ein paar Bilder des Indoorkartrennens zeigen, möchten wir kurz auf DAS EVENT 2016 im FSZ / RC Haltern zurück blicken - die Germany's Supercars Challenge:

 

So, und nun zum Indoorkartrennen:

Von den gut 30 Helfern des Events erschienen Mittwochabend am 25.01.2017 insgesamt 26 Helfer in der Karthalle "Monza" in Herne, wovon 23 am Rennen teilnahmen.

Nach einer kurzen Danksagung durch Daniel Kaiser, übergab dieser an den Rennleiter der Indoorkarthalle, der über die notwendigen Renn- und Sicherheitsregeln informierte:

- 10 min. Qualifying
- 40 min. Teamrennen

Zuvor wurde bereits festgelegt, dass die 2er-Teams selbstständig und auf Wunsch zusammengestellt werden konnten.

Die sicher auffälligste Paarung des gemeinsamen Abends bildeten Martin Lampart, der Indoorkartfahrer mit Garantie auf "die schnellste Runde" bei vereinsinternen Indoorkartrennen, sowie Sebastian Kahlen, dem bislang schnellsten Rennkartpiloten im Team RC Haltern.

Um diesen Vorteil nicht unfair auszuspielen, entschlossen sich Sebastian und Martin bereits vor dem Start zum Qualifying bei einem gemütlichen Kamillentee, das Feld von hinten anzugehen. Von insgesamt 11 Teams + einem Solofahrer (Cedric) gingen sie von Startppatz 12 ins Rennen.

Hier jetzt im Detail auf den Siegeszug der beiden einzugehen, würde sicher den Rahmen sprengen, zumal Basti bereits am nächsten Tag ein schönes Video zusammengeschnitten hat, welches alle Überholmanöver aus der Onboard-Perspektive zeigt. Sobald die neue Webseite fertig ist, wird das Video ganz sicher eingestellt werden.

 

Das Familienteam Overhoff, Paul und Tjarko, konnten nach einer fehlerfreien Vorstellung den verdient Platz 2 einfahren. Ein schönes Comeback für Paul Overhoff, der sich in den letzten Monaten ein wenig zurück gezogen hatte. Die hervorragende Leistung des Ex-Rennkartpiloten blieb selbstverständlich nicht unbemerkt - Respekt Paul!


Hervorzuheben ist jedoch sicher die tolle Leistung von Helmut Streitberg, einem der ältesten Teilnehmer im Bunde des Abends, der es mit seinem abschließenden Stint mit André Vierhaus schaffte, auf Platz 3. abgewunken zu werden - Gratulation!

Selbstverständlich sollten wir auch nicht die Teilnahme von "unserem Altmeister Jörg Slowick" (Rennkartgruppe) vergessen, der eigentlich als Zuschauer erschien, jedoch später aufgrund einer ungeraden TN-Zahl am Rennen teilnahm. Seine spontane Zustimmung für die Teilnahme am Rennen wurde mit tosendem Applaus honoriert - Danke Jörg!

Helmut Lampart und Willi Döring (ü60) ließen es natürlich auch ordentlich krachen und hatten sichtlich Spaß. Willi drohte nach Rennende an, sich demnächst an gleicher Stelle wieder zu treffen und revanche zu fordern.


Michael Masling und Stefan Nowicki bildeten das erste Team nach den verdienten Podiumsplätzen.

Cedric Masling, der einzige "kleine" Rennfahrer des Abends, war im gesamten Qualifying und im gesamte Rennen auf einem Juniorenkart allein unterwegs. Trotz der enormen Anstrengung inkl. eines Boxenstopps, bei dem er sein Kart vor der Weiterfahrt zu umrunden hatte, brannte er eine schnelle Runde nach der Anderen in den Hallenboden.

Abschließend gratulierten alle Teilnehmer den verdienten Siegern. Martin und Sebastian hatten Ihrer Prophezeiung Taten folgen lassen. Auf der abschließenden Pressekonferenz gaben beide bekannt, in dieser Konstellation nicht mehr an den Start zu gehen - da sie im Indoorkart alles erreicht hätten ;-)

 

Einige Impressionen des Rennens und das Endergebnis in Zahlen findet Ihr hier:

 

 

Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

Einladung  zur Jahreshauptversammlung  2017

 

Hiermit lädt der Vorstand des Rallye Club Haltern e.V. im ADAC, alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein.

 

Versammlungsbeginn: Freitag, 24.02.2017 um 20:00 Uhr

Versammlungsort:

Schulungsgebäude des Rallye Club Haltern e.V. im ADAC
Berghaltern 59
45721 Haltern am See
Tel:     02364 / 92082-0
Fax:     02364 / 92082-10

 

Tagesordnung:


Feststellung der Stimmliste
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Bericht des Vorsitzenden über das abgelaufene Geschäftsjahr
Bericht des Sportleiters und der Referenten
Bericht des Schatzmeisters und der Rechnungsprüfer
Entlastung des Vorstandes
Wahlen
Wahlleiter und Wahlkommission
Vorstand (1. Vorsitzende, Sportleiter, Schriftführer, 2. Beisitzer)
Rechnungsprüfer
Delegierte für die Mitgliederversammlung des ADAC Westfalen
Voranschlag für das laufende Geschäftsjahr
Anträge (Anträge müssen mindestens acht Tage vor der Jahreshauptversammlung beim Vorsitzenden eingereicht werden)
Verschiedenes

 

Zur Feststellung der Stimmliste/Stimmberechtigung, ist der Nachweis der gültigen ADAC-Mitgliedschaft in Form des persönlichen ADAC-Mitgliedsausweises zu erbringen.

Der Vorstand freut sich über eine rege Beteiligung und wünscht allen eine gute Anreise.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand des Rallye Club Haltern e.V. im ADAC

Rallye Club Haltern Einladung, 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.2 KB

Eiskalter & rutschiger Jahresausklang 2016

Am 30.12.2016 und 01.01.2017 zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite.
Strahlend blauer Himmel und griffiger Asphalt bei Temperaturen bis zu 4 Grad Plus (bis 15:30 Uhr) prägten das Bild auf unserem Platz in Haltern am See.

Doch der Abend und die Nacht vom 30.12 auf den 31.12.2016 hatten es in sich...

Doch abgerechnet und dem Jahresausgang entgegen gefeiert wird und wurde im RC Haltern e.V. traditionell am 31.12.2016 !

 

Da die Wettervorhersage im Vorfeld schon einiges erahnen ließ, wurden durch das Organisations-Team bereits am Vortag der Veranstaltung wichtige Vorkehrungen getroffen, um einem fahrpraktischen Totalausfall der Veranstaltung vorzubeugen. Die Problematik war der Einsatz von Wasserhindernissen am Vortag im Trainingsbetrieb des FSZ, wodurch bei entsprechenden Temperaturen im Bereich der Gleitfläche alles cm-dick zufrieren kann. Um das zu verhindern, zog der Trainer am 30.12.2016 die Gleitflächenübung vor.
Hermann Pieber konnte somit bereits ab 14:30 Uhr mittels unseres neuen Straßenkehrers nicht nur den Dreck, sondern eben auch viele Pfützen und Nassstellen bearbeiten, wodurch es am Ende seiner wertvollen Arbeit im besagten Bereich nur noch feucht war.

Ein Bunsenbrenner wurde für den Extremfall ebenfalls bereit gestellt.
Vielen Dank an dieser Stelle an unsere wertvollen Unterstützer Hermann, Frank und Sebastian.

Doch vom Vorabend bis zum Veranstaltungsbeginn des 31.12.2016 / 11:00 Uhr  herrschten wie bereits erwähnt leider bis zu -4 Grad Celsius bei leicht einsetzendem Wind.
Als Sebastian und ich am nächsten Morgen um 09:30 Uhr den Platz betraten, war der gesamte Platz ohne Ausnahme zugeeist.
Es konnte lediglich zwischen leicht überfrorenen Stellen (Kreis unten) und Eisplattenbildungen (Kreis und Zufahrten oben) unterschieden werden. Nachdem die Berliner ausgepackt wurden und die Getränke bereit standen, widmete man sich dem Platzaufbau.


Hier entschied man sich beim Parcoursaufbau trotz der herrschenden Bedingungen für einen Streckenverlauf auf Premium-Trainings Niveau, wobei nur einige Radien angepasst wurden um ein Maximum an Sicherheit zu bieten. Um den notwendigen Platz entsprechend ausloten zu können, drehte der ebenfalls früh angereiste Tobias Bartsch als erster seine Runden, wobei er es nicht unterlassen konnte, größtenteils "quer" zu fahren;-). Nachdem der Parcours stand, wurden durch Heinz Sasse und Martin Lampart das Briefing der ersten Fahrwilligen vorgenommen, wobei die Mitglieder der Motorsportgruppe den Anfang machten. Die Kartpiloten hofften vergeblich, dass es die allesamt mit Winterreifen ausgerüsteten PKW-Fahrer schaffen würden, die herrschende Eislandschaft einzudämmen und eine fahrbare Linie in den Parcours zu brennen.

Doch beim ersten Stint der Kartfahrer musste schnell festgestellt werden, dass man sich mit den Witterungsbedingungen abzufinden hatte. Die Kartfahrer zogen so weit vorhanden weiche Regentreifen (ohne Lamellentechnologie wie bei PKW-Reifen üblich) auf, und erzielten zumindest im unteren Teil der Platzanlage beeindruckende Fahr- und Kurvengeschwindigkeiten.

 

 

Auch die Mitglieder der Motorsportgruppe zogen nicht zurück und beschäftigten sich "gezwungener Maßen" mit diversen Drifteinlagen um die Kurvenradien anzugehen.

 

Dem Einsatz der PKW-Fahrer und ihren ABS-Bremsungen bei steigenden Temperaturen auf immerhin 1 Grad + war es wohl ab ca. 13:30 Uhr zu verdanken, dass der Platz nur noch wenige vereiste Stellen aufwies, was beide Motorsportgruppen selbstverständlich zu nutzen wussten. Es muss auch erwähnt werden, dass Mitglieder aus sämtlichen Bereichen des RC Haltern (Trainer, Jugendgruppe, Rennkart, Auto-/Motorsport/Slalom, Modell) vertreten waren.
Sowohl auf der Terrasse, als auch aus der Cafeteria wurden die Einsätze der Gruppen beobachtet.

 

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen angereisten Clubmitgliedern und Besuchern bedanken, die es trotz des Wetters geschafft haben, den Trend der stetig wachsenden Teilnehmerzahl zu dieser Veranstaltung nochmals zu steigern. Mit insgesamt 65 Teilnehmern, eine mehr als gut besuchte Veranstaltung des RC Haltern e.V. im ADAC.

Ich freue mich bereits jetzt auf den Jahresausklang 2017.

Doch bevor es so weit ist, darf ich im Namen des Vorstandes, allen Clubmitgliedern ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr wünschen!!!

Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg in jeder einzelnen Gruppe des RC Haltern.

Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

Traditionelle Weihnachtsveranstaltung der Motorsportgruppe des RC Haltern e.V. 2016

 

Auch in diesem Jahr war es für das Team der Motorsportgruppe rund um Martin Lampart wieder Pflicht, die Weihnachtsveranstaltung mit einem Besuch der Indoorkartbahn "Monza" in Herne zu verknüpfen um dort genau das zu tun, was alle sportlich interessierten Mitglieder im RC Haltern miteinander verbindet: die Leidenschaft für den Motorsport, auf welche Art auch immer.

So folgten nicht nur die meisten Mitglieder der Motorsportgruppe dem Aufruf, sondern auch RCH-Mitglieder aus den Motorsportbereichen Rennkart, Jugendgruppe, Modellrennsport und Auto-Slalom.

Beste Voraussetzungen also für ein gruppenübergreifendes Happening auf Motorsportbasis.

Auch in diesem Jahr kam es aufgrund der hohen Beteiligung wieder zu einem Teamrennen. Mit mind. 2 und max 3 Fahrern gingen die insgesamt 14 Teams an den Start, wobei in diesem Jahr, erstmalig die "freie Auswahl" bei der Teamzusammenstellung der einzelnen Fahrer und Fahrerinnen bestand.

Wer nun davon ausgeht, dass sich ausschließlich die schnellsten Piloten zusammen taten, der wurde vielleicht gerade durch die familiären Teambildungen überrascht:

 

Louis und Volker Uhlig
Alina und André Vierhaus
Helmut und Lion Lampart feat. Dieter
Heijo und Lukas Arns
Julien und Anika Rehberg feat. Martin Lampart

Rainer und Corinne Bussieweke

 

Sicher alles schnelle Kart- und Autofahrer - wie beispielsweise Alina Vierhaus, Gewinnern ihrer PKW-Slalom Klasse unter den weiblichen Startern und einer hervorragenden oberen Mittelfeldplatzierung  im Gesamtklassement ihres ADAC-Wettbewerbs - aber wie würden sich die Teams gemeinsam beim Indoorkartrennen schlagen?

 

Die Beantwortung dieser Frage erfolgte auf der Rennstrecke.

Beim Briefing forderte der Rennleiter neben einem fairen Rennablauf, der Durchführung eines sauberen Boxenstops, auch die Einhaltung von mindestens 2 Boxenstops pro Team zwecks Fahrerwechsel.

 

Das Qualifying entschied Tobias Bartsch für sich und sein Team (Tjarko Overhoff und Tobi - beide Auto Slalomgruppe).
Dicht gefolgt vom Team Sebastian Kahlen (das Schwergewicht aus 2015) und Stefan Nowicki (Rennkart/Modell), wobei Sebastian hier für die schnellste Runde im Team sorgte.

Die meisten der Familienteams fuhren im Qualifying allesamt in die Top 5, wodurch das anschließende 45 min. Rennen völlig offen war.

Direkt nach dem Start schaffte es Sebastian Kahlen, keinen allzu großen Abstand zwischen sich und Tobi aufkommen zu lassen. Zuerst sah es danach aus, dass Tobi  seinem Verfolger, durch seine konstant schnellen Runden keine großen Möglichkeiten eines Angriffs bieten würde.
Doch im Verlaufe des Rennens kam Sebastian immer näher an Tobi heran, ohne diesen bis dahin wirklich ernsthaft zu gefährden.
Doch ungefähr zur Halbzeit von Tobis Stint, machte dieser einen kleinen Fehler, den Sebastian direkt ausnutzte und die Führung übernahm.
Nach knapp 11 Minuten kam Sebastian zum ersten Boxenstop, um an seinen Teamkollegen, Stefan Nowicki zu übergeben. Stefan gab die Führung in seinem extra lang geplanten Stint über 25 min. nicht her und übergab zum letzten Wechsel an Sebastian mit knapp 10 Sek. Vorsprung.
Sebastian brachte das Kart mit der Nr. 11 in seinem 2. und gut 11 min. andauernden letzten Stint, mit letztendlich 15 Sek. Vorsprung auf den Zweitplatzierten (Tjarko und Tobi) als erstes ins Ziel.

Den verdienten dritten Platz fuhr Martin Lampart mit familiärer Unterstützung seitens Julien Rehberg (sehr erfolgreicher Rennkartpilot) und seiner Schwester Annika Rehberg (seit kurzem im Club) ein.

Die drei schnellsten Teams des Abends:
- Sebastian und Stefan
- Tobias und Tjarko
- Martin, Julien und Anika Rehberg

 

Das zweitbeste Familienteam, nur hauchdünn hinter den Drittplatzierten, wurde durch Alina und André Vierhaus gestellt - nicht ganz überraschend (Vater: Rennkart u. Tochter: Kart/Auto-Slalom;-).

Nur wenige Sekunden dahinter die nächste Familienpackung: Volker (Auto Motorsport und ehem. Rennkartfahrer) und Louis Uhlig, schneller Neuzugang für die Auto Slalom Gruppe und Wiederheimkehrer in den RC Haltern.

Auch Helmut Streitberg wollen wir nicht vergessen, der 62jährige Rennkartpilot und ehem. Motorradrennfahrer zeigte mit Michael Masling, das trotz seines fortgeschrittenen Alters, gerade mit Ihm zu rechnen war - Platz 7.

Auch Helmut Lampart, der älteste und erfahrenste Teilnehmer des Abends, sowie treuer Tourguide & Unterstützer bei den Ringtrips und nach wie vor schnell auf der Nordschleife, ließ sich die Teilnahme nicht entgehen.

 

Die schnellste Runde wurde jedoch weder vom erst- oder zweitplatzierten Team gefahren, sondern vom Drittplatzierten Team (Julien, Martin u. Anika), durch keinen geringeren als Martin Lampart, der bereits im letzten Jahr, als auch in diesem Jahr mit einer 39,541 Sek., für die absolut schnellste Rennrunde sorgte.

Die Pistensau im vergangenen Jahr (2015) ging an Sebastian Kahlen - nicht wegen seiner unfairen Fahrweise, sondern aufgrund seiner Performance trotz "leichtem" Zusatzgewichts.
Die Pistensau 2016 wurde der Familie Arns verliehen, da Vater und Sohn die Haltelinie der Boxeneinfahrt missachteten und so die Jury davon überzeugten neben ihren Stop & Go Strafen, auch noch die Pistensau überreicht zu bekommen - herzlichen Glückwunsch!

Das schnellste Kind wurde ebenfalls geehrt.
Hier ging kein Weg an Julien Rehberg vorbei, der mit seinen gerade mal 11 Jahren zeigte, was auf der Indoorbahn möglich ist. Martin Lampart bewies hier sicher ein gutes Händchen bei der Zusammenstellung seines Teams (3. Platz) mit der Verpflichtung der Familie Rehberg;-)!

Das schönste jedoch neben dem Spaß am Kart fahren, ist die wiederholte Zusammenführung von RCH-Mitgliedern aus allen Sportbereichen des RC Haltern e.V.!
Vom Rennkart, über die Eltern der JuGruppe, den Jungs und Mädels aus dem Auto Slalom, bis hin zur Modellgruppe war seitens des RC Haltern alles vertreten, worüber sich Martin und Stefan sehr freuten.

Neben den Mitgliedern des RC Haltern, wurde die Veranstaltung auch von einzelnen Freunden der Motorsportgruppe besucht. Unter anderem von Helmut, Christoph und Corinne - wir sehen uns am 31.12.2016  zum Jahresausklang 2016 im Club.


Nach dem Rennen trafen sich viele der angereisten Mitglieder in der L' Osteria um den Abend bei leckeren Speisen und Getränken ausklingen zu lassen.

Wir gehen erneut davon aus und fordern spätestens im Dezember 2017, die Wiederholung dieser Veranstaltung.

1000 Dank an Martin Lampart für die Planung im Vorfeld und den maximalen Spaß an besagtem Abend!

Abschließend noch einige Impressionen des Abends vom 15.12.2016 in "Monza":

 

 

Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

Jahresausklang 2016

 

Natürlich feiern wir auch in diesem Jahr, dem Ende des Kalenderjahres 2016 entgegen - auf unsere ganz besondere RCH-Art. Der legendäre Jahresausklang am 31.12.2016 startet ab 11:00 Uhr auf der Platzanlage des RC Haltern e.V. im ADAC.

Erlaubt sind wie bereits in den letzten Jahren, PKW als auch Rennkarts! Die Weisungen der Teamleiter zum Verhalten  auf der Platzanlage und beim Befahren des Rundkurses, sind bitte ohne Ausnahme zu befolgen.

Zulässig sind PKW und Rennkarts aller Vereinsmitglieder, die grundsätzlich getrennt voneinander unseren Rundparcours befahren.

Für Euer leibliches Wohl wird traditionell mit kostenlosen Berlinern in unterschiedlichen Varianten nebst Warm- und Kaltgetränken gesorgt - lasst es Euch schmecken!

 

Wir wünschen viel Vergnügen und eine gute Zeit!


Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

RCH Weihnachtsfeiern und Weihnachtsveranstaltungen 2016

 

Motorsportgruppe & Friends:

Die Weihnachtsfeier der Motorsportgruppe findet am 14.12.2016 ab 19:00 Uhr traditionell in Herne auf Indoorkartbahn "Monza" statt. In einem Team-Rennen wird nicht nur das schnellste RCH-Team ermittelt, sondern auch der Wanderpokal "Pistensau" verliehen, der letztes Jahr an Sebastian Kahlen ging.  Mitglieder aus anderen Motorsportgruppen des RC Haltern (Rennkart, Modell und weitere) sind herzlich Willkommen - Kosten pro Kopf 22,50 €.

Anmeldungen bitte wie gewohnt über Martin Lampart (Motorsportgruppe/Rennkarts) und Stefan Nowicki (Modell und weitere RCH-Mitglieder) bitte bis spätestens zum 30.11.2016 vornehmen.

 

Monza Indoorkart, Adresse:
Dorstener Str. 360, 44653 Herne

 

Anschließend besuchen wir zusammen die L'Osteria in Herne, Adresse: Holsterhauser Str. 186, 44625 Herne

 

 

Modellgruppe:
Die Weihnachtsfeier der Modellgruppe findet am 16.12.2016 ab 18:30 Uhr im Schulungsgebäude des FSZ Westfalen statt.

 

 

Jugendgruppe & Auto-Slalomgruppe:
Die gemeinsame Weihnachtsfeier der Jugendgruppe und Autoslalomgruppe findet am Samstag, dem 17.12.2016 ab 18:00 Uhr im Schulungsgebäude des RC Haltern statt.

 

Wir wünschen allen eine gute Anreise und schöne Stunden im Kreise unserer Clubgemeinschaft!

 

Für den RC Haltern e.V.
Stefan Nowicki

Mit 2 RCH Teams beim 3 Std. Indoorkart-Rennen

 

Seit mehreren Jahren veranstaltet der MSC Herten auf der Daytona Kartbahn in Essen seine 3H Team Kart Challenge. Auf Initiative einiger Väter der RCH-Jugendgruppe reifte der Wunsch, an diesem Rennen auch mal teilzunehmen.

Bei der Suche nach weiteren Mitstreitern wurde man in den anderen Motorsportgruppen des RC Haltern fündig. So konnten gleich 2 Teams für dieses Rennen zusammengestellt und gemeldet werden, wobei die Zusammenstellung der insgesamt 8 RCH-Fahrer nicht nach deren Schnelligkeit, sondern durch ein Los-Verfahren entschieden wurde.

Unter der Bewerbung Rallye Club Haltern gingen Martin Lampart (Motorsportgruppe), Helmut Streitberg (Jugendgruppe/Rennkartgruppe), Michael Mnich (Rennkartgruppe) und Andre Vierhaus (Rennkart- und Auto Slalom Gruppe) an den Start. Unter Bewerbung Rallye Club Haltern 2 gingen Lars Schücker (Motorsport- und Jugendgruppe), Sebastian Kahlen (Motorsportgruppe), Michael Masling (Jugend -und Rennkartgruppe) sowie  Stefan Nowicki (Rennkart- und Modellgruppe) an den Start. Vorab traf man sich am 06.11.2016 abends zum Training auf der Kartbahn, bevor es am 11.11.2016 ernst wurde.

Bei der Challenge gingen insgesamt 25 Teams an den Start, teilweise sehr professionell organisiert. Auch der Altersschnitt lag deutlich unter dem unserer 2 RCH-Teams.  Somit war für die beiden Mannschaften klar, das es wohl nicht für vordere Platzierungen reichen wird. Somit zählte der Olympische Gedanke " Dabei sein ist alles".

Nach der Team Leader  - und Fahrerbesprechung ging es zunächst mit deutlicher Verspätung in ein 45 minütiges Zeittraining. Hier kamen alle Team Mitglieder zum Einsatz, um die lange Variante der Daytona Kartbahn (sonst sind es 2 einzelne Bahnen) kennen zu lernen. Zum Ende hin sollten, vom Veranstalter vorgeschrieben, die Startfahrer im Kart sitzen, da direkt im Anschluß die Startaufstellung und der Start erfolgen sollte. Nach Ende der regulären Qualifikation passierte allerdings eine technische Panne in der Auswertung. Aufgrund einiger Beschwerden wurde erneut ein 10 minütiges Zeittraining angesetzt. Schlecht Für RCH 1, die aufgrund der Panne auf Pole geführt wurden. Gut jedoch für RCH 2, da Startfahrer Lars Schücker spät in die Quali eingegriffen hatte und im Verkehr stecken blieb.

Nach der erneuten Quali gingen Lars Schücker als 12. und Martin Lampart als 16. an den Start um ihren einzigen 45min. Stint anzugehen. Während Lars konstant in einer Gruppe mit Tendenz nach vorne frei fahren konnte, hing Martin zunächst rundenlang hinter einem Konkurrenten fest, ehe auch er frei und schnell fahren konnte. Da viele Teams früher stoppten, kamen unsere beiden Teams bis zum 1. Boxenstopp deutlich nach vorne, bis auf Platz 4 (RCH 2). Zum Ende des 1. Stint kam auch der erste von 2 Tankstopps. Hierzu war RCH 1 bereits aufgerufen als man den ersten Fahrerwechsel vornehmen wollte. Martin wurde ohne Wechsel wieder aus der Box in die Betankungsbox geschickt und musste danach erneut zum Fahrerwechsel stoppen. Hierdurch verlor das Team wertvolle Zeit. Er übergab an Helmut Streitberg zu seinem 1. kurzen Stint. Bei RCH 2 lief es besser, es wurde erst getankt und dann an Sebastian Kahlen zu einem kurzen Stint übergeben. Nach den Wechseln fanden sich beide Teams im Mittelfeld wieder. Nach ca. 25 min wechselte RCH 1 auf Michael Mnich, ebenfalls zu einem kurzen Stint. RCH 2 wechselte mit Stefan Nowicki auf einen erneut langen 45min Stint. In der Rennmitte waren alle Positionen soweit bezogen, es gab durch Boxenstopps die üblichen Verschiebungen. RCH 1 wechselte auf Andre Vierhaus zu einem langen 45min Stint. Beide Teams hielten sich im 2. Drittel des Starterfeldes auf, RCH 2 immer gute 2-5 Plätze vor RCH 1. Nach je erfolgtem 2. Tankstopp wurde beim RCH 1 erneut an Helmut Streitberg zu einem kurzen Stint übergeben. Das Team RCH 2 wurde von Michael Masling zu einem 30 Minuten Stint übernommen. In dieser Phase blockierte Helmut den Gesamtführenden, was ihm einen Stop & Go Strafe einbrachte. Aufgrund der erlaubten Gesamtfahrzeit pro Fahrer von 1 H, musste im RCH 2 noch mal an Stefan Nowicki für einen ganz kurzen Stint von 15min gewechselt werden. In dieser Phase erwischte es dann auch den RCH 2. Auch hier wurde eine Stopp & GO verhängt. Der Grund für diese Stop & Go wurde weder dem Fahrer, noch dem Team mitgeteilt. "Glücklicherweise" erging es den Teams, die rund um die beiden RCH Karts fuhren, nicht besser. Für den letzten Stint und die Schlussphase wechselte RCH 1 erneut auf Michael Mnich, der RCH 2 erneut auf Michael Masling.

Im Ziel landeten die Teams RCH 2 auf Platz 14 mit 107 gefahrenen Runden und 3 Runden Rückstand auf den Gesamtsieger. Der RCH 1 fuhr auf Platz 18 mit 4 Runden Rückstand bei insgesamt 110 gefahrenen Runden des Gewinnerteams Tischner Motorsport, dem wir als RC Haltern hiermit herzlich gratulieren!      

Dem folgenden Gruppenfoto kann deutlich entnommen werden, dass beide Teams des RC Haltern (1 & 2) sich als ein Team verstanden.

Alle RC Haltern Piloten hatten sichtlich Spaß an der gemeinsamen Aktion und überlegen bereits, im nächsten Jahr erneut teilzunehmen.                                         

Abschließend einige Impressionen der Indoorkart-Rennveranstaltung:

Für den RC Haltern e.V.
Michael Masling

ADAC Supercross Dortmund 2017

Hallenplan
doc02622820161026085358.pdf
Adobe Acrobat Dokument 745.9 KB
Anschreiben
doc02623020161026085427.pdf
Adobe Acrobat Dokument 372.2 KB
Anmeldeformular
doc02622920161026085415.pdf
Adobe Acrobat Dokument 348.8 KB

MVNW News

T5 im neunen RCH-Gewand

Hallen Motocross 2017 in Dortmund - Vorverkauf startet am 01. September 2016

Ticket Vorverkauf Dokument
File 00206B9B9544160829124123.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.0 KB
Seite 1
File 00206B9B9544160829124141.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.6 KB
Seite 2
File 00206B9B9544160829124156.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.3 KB
Seite 3
File 00206B9B9544160829124426.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.4 KB

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 03.06.2016

Außerordenltiche_Versammlung_030616_2.pd
Adobe Acrobat Dokument 74.9 KB

Automobil-Clubsport-Slalom 2016 in Haltern am See

 Termin: 11.09.2016
Veranstaltungsort:     Rallye Club Haltern e.V.im ADAC  (RC Haltern e.V. im ADAC)
Veranstalter und Nennungen an: RC Haltern e.V. im ADAC - Heinz Sasse
  Mobil: 0160 – 7053245  /  e-mail: info@heinz-sasse.de
Nenngeld: 25,00 € mit Veranstalterwerbung
Bankverbindung: Volksbank Haltern am See
  IBAN:  DE 86426613300100181402
  Verwendungszweck:  Clubslalom 11.09.2016
Nennungsschluss: 11.09.2016
Klasseneinteilung/Zeitplan:
A)  Serienfahrzeuge
Klasse S7: größer 21 kg/kw ab 09:00 Uhr
Klasse S6: größer 18/kleiner 21 kg/kw ab 09:00 Uhr
Klasse S5: größer 15/kleiner 18 kg/kw ab 10:30 Uhr
Klasse S4: größer 13/kleiner 15 kg/kw ab 11:30 Uhr
Klasse S3: größer 11/kleiner 13 kg/kw ab 12:00 Uhr
Klasse S2: größer    9/kleiner 11kg/kw ab 12:00 Uhr
Klasse S1: unter 9                      kg/kw ab 12:00 Uhr
Klasseneinteilung/Zeitplan:
B)  Verbesserte Fahrzeuge
Klasse V8: bis 1150 ccm ab 13:00 Uhr
Klasse V9: 1151 bis 1300 ccm ab 13:00 Uhr
Klasse V10: 1301 bis 1600 ccm ab 13:30 Uhr
Klasse V11: 1601 bis 2000 ccm ab 14:00 Uhr
KlasseV12: über 2000 ccm ab 14:30 Uhr
FS bis 2000 ccm ab 15:00 Uhr
FS über 200 ccm ab 15:00 Uhr
SE Einsteiger ab 15:30 Uhr

Für weitere Informationen rund um den Clubslalomlauf kontaktieren Sie bitte Heinz Sasse.

Nachfolgend das Nennformular zur Ansicht und zum Download als PDF Dokument.

Club_0001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 765.1 KB
Formular2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 595.9 KB

Das vollständige Reglement steht auch online unter www.kurier-westfalen.de als PDF-Datei zum download bereit.

ADAC Ortsclubtreff beim 44. ADAC Zurich 24h-Rennen vom 26. bis 29. Mai 2016


ADAC Ortsclubtreff beim 44. ADAC Zurich
Adobe Acrobat Dokument 975.3 KB

RC Haltern News: